Anziehen von Triathlon Neoprenanzügen

Tipp: Verwende beim Anziehen des Neoprenanzuges eine Plastiktüte. Über den Fuß bzw. den Arm gestreift, rutschst du förmlich in den Anzug hinein und vermeidest Beschädigungen. Vaseline und andere Cremes auf Ölbasis greifen das Neopren an und können es sogar auflösen.

  1. Mit den Beinen nacheinander in den Anzug steigen und bis zu den Knien hochziehen.
  2. Nun den Anzug so weit wie möglich unten am Innenfutter fassen und nach und nach hoch in den Schritt ziehen.
  3. Den Anzug über die Hüfte bis in den Brustbereich hochziehen und dann vorsichtig in die Ärmel schlüpfen. Den Arm durchstrecken und mit der anderen Hand behutsam das Neopren zurechtrücken. Das gleiche Spiel mit dem anderen Arm und den Anzug über beide Schultern gleiten lassen.
  4. Den Reißverschluss zuziehen und den Kragen schließen.
  5. Der Neoprenanzug sollte nun eng anliegen und kein übermäßiges Wasser eintreten können. An Land ist der optimale Neoprenanzug fast unangenehm eng, denn jeglicher Spielraum würde Wasserkammern begünstigen und Wundscheuern hervorrufen.
  6. Für ein Passen wie eine zweite Haut hilft es in hüfttiefem Wasser einmal unterzutauchen und Wasser durch den Kragen eintreten zu lassen. Das Wasser wird sich im Anzug verteilen und dieser sich somit optimal anlegen. Verlässt du jetzt kurz das Wasser, fließt es durch den Anzug wieder heraus und du hast eine zweite Haut aus Neopren am Körper.

Ausziehen

  1. Den Klettverschluss am Kragen öffnen und den Reißverschluss hinunter ziehen.
  2. Den Anzug bis zur Hüfte abstreifen und so in die Wechselzone laufen.
  3. Mit beiden Armen und einer schnellen Bewegung den Anzug von den Beinen abstreifen. Vermeide mit den Füßen auf den Anzug zu treten, um Beschädigungen vorzubeugen.
Copyright © TRI11 GmbH 2017