Pflege von Triathlon Neoprenanzügen

Triathlon Neoprenanzüge sind aus High-Tech Materialien gefertigt. Diese sind im Gegensatz zu dem Neopren, dass bei einem Surfanzug verwendet wird, anfälliger für oberflächliche Beschädigungen. Hinzu kommen noch hochwertige Beschichtungen auf dem Neopren, die zu einer Reduktion des Wasserwiderstandes führt und Dich schneller macht.

Tipps für die Pflege deines Neoprenanzuges

 Ein Neoprenanzug will gepflegt werden. Damit du auch lange was von ihm hast, solltest du folgendes beachten:

  1. Am besten lagerst du deinen Neoprenanzug an einem dunklen Ort und aufgehängt auf einem breiten Bügel. Dauerhafte Lichteinstrahlung machen das Material spröde. Auch eine lange gefaltete Lösung ist nicht von Vorteil und lässt das Material brüchig werden – also ab damit auf einen Bügel!
  2. Wasche deinen Anzug nach dem Schwimmen mit klarem Wasser aus. Zum Trocknen drehst du ihn auf links und lässt ihn aufgehängt komplett durchtrocknen.
  3. Verwende keine ölhaltigen Produkte, wie Vaseline oder Baby Öl. Das mag zwar hervorragend gegen Scheuerstellen an der Haut helfen, sie greifen aber das Neopren und die Nähte eures Anzuges an. Hierfür gibt es extra Produkte wie zum Beispiel Body Glide.
  4. Ein Triathlonanzug ist aus extrem flexiblen und nur wenige Millimeter dickem Material. Das macht ihn empfindlich und nicht geeignet für andere Wassersportarten, wie Surfen oder Wasserski.
Copyright © TRI11 GmbH 2017